Behandlung der Dupuytren-Kontraktur

Dupuytren-Kontraktur ist eine erweiterte Krankheit, bei der die Finger deformiert werden. Die Sache ist in der Vergrößerung der Bindegewebe von Sehnen. Von der Krankheit werden in der ersten Linie der Goldfinger und kleiner Finger befallen. In der Regel werden von dem Leiden mehr die Männer befallen. Die Frauen leiden von der Krankheit in 10 Male seltener als die Männer und die Krankheit hat eine mehr leichte Form.

Symptome des Leidends

Im Bereich der Streckung des Fingers erscheint die Induration. Das ist das erste Merkmal, bei dem ist es nötig, sich an einen Facharzt zu wenden. Mit der Behandlung der Kontrakturen muss man rechtzeitig beginnen, sonst beginnt die Krankheit sich zu verstärken.

Diese Indurationen erschweren allmählich  die Fingerbewegung. Der Knoten wächst, es werden die Synechien gebildet und die Sehnen werden verkürzt. Im Ergebnis wird es die Kontraktur gebildet.

Ursprünglich tut die Erscheinung der Induration nicht weh.  Bei der vernachlässigten Krankheit erscheint der Dyskomfort. Das Schmerzsyndrom kann in beiden Armen und sogar in der Schulter erscheinen.

Krankheitsursachen

Bis jetzt sind die genauen Krankheitsursachen von «krummen Fingern» nicht entdeckt. Vor mehreren Jahrzehnten wurde es vermutet, dass die Kontraktur wegen des unrichtigen Eiweißstoff- und Salzwechsels im Organismus erscheint. Aber bald darauf wurden diese Meinungen widerlegt. Als mögliche Ursachen der Pathologie sind:

·         ernsthafte überstandene Krankheit des Organs, die die Störung in der Arbeit von Bindegeweben verursacht hat;

·         Vererbung;

·         Zuckerkrankheit;

·         Schwerarbeit;

·         Nerveneinklemmung u.a.

Wichtig! Nur im Initialstadium ist die Behandlung von Dupuytren-Kontraktur ohne Operation möglich.

Behandlung

Mit der Behandlung der Krankheit beschäftigen sich die Chirurgen und Orthopäden– Traumatologen. Im Initialstadium werden spezielle Übungen und warme Kompressen verordnet, die helfen, die Sehnen zu wiederherstellen. Voll Bedacht werden in der Behandling der Kontrakturen die Hormonalpräparate verwendet, die in die Problembereiche einführt werden.

Die Behandlung der Muskel- und Faszienkontrakturen muss rechtzeitig, abgestimmt und richtig sein. Nach der Festlegung des Stadiums wird es die konservative Behandlung verordnet, oder handelt es sich um den Operationseingriff.

Das Institut für Klinische Rehabilitation bietet ein einzigartiges Heilverfahren der Kontrakturen an. Professor  V.B. Ulzibat hat die Jahrzehnten für die Einführung in die Praxis der Methode der  Etappenfibrotomie gegeben. Dieses Heilverfahren ist einzigartig bei der Behandlung  der Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates.

 Es hat eine Reihe von positiven Vorteilen:

·         Sicherheit;

·         Effektivität;

·         Schmerzlosigkeit.

Die Fachärzte der Klinik nehmen die Probleme ernst und aufmerksam und lösen sie in der maximal kurze Zeit.