+7 (4872) 338-000
Institut für klinische rehabilitation
+7 (4872) 338-000
E-mail
Regionale Partner
Wichtig zu wissen
Finanzierung
Unsere Fachkräfte

Yerschov Vadim Lvovich

Facharzt für Anästhesiologie und Reanimation, Kandidat der Medizinwissenschaften

Yerschov Vadim Lvovich (geboren 1956) hat 1979 seinen Abschluss am zweiten Medizinischen Pirogow-Institut Moskau gemacht.

Von 1979 bis 1991 war er als Facharzt für Anästhesiologie und Reanimation in der Reanimations- und Anästhesiologieabteilung für Kinder des Stadtkrankenhauses № 1 Tula.

1980 hat Yerschov Vadim Lvovich die Internatur-Vorbereitungskurse im Fachbereich Pädiatrie im Stadtkrankenhaus № 1 Tula absolviert. 1981 hat er im Gebietskrankenhaus Tula einen Spezialisierungskurs in Anästhesiologie absolviert. 1982 hat er sich am Staatlichen Gorkow-Institut für Facharzt-Weiterbildung Saporischschja im Bereich Anästhesiologie und Reanimation spezialisiert, 1985 hat er einen Spezialisierungskurs in Anästhesiologie und Reanimation im Gebietskrankenhaus Tula absolviert. 1987 hat er eine Weiterbildung in Reanimation und intensiver Kindertherapie am Forschungsinstitut für Geburtshilfe und Pädiatrie (Rostow am Don). 1989 kam noch ein Weiterbildungskurs in „Intensivtherapie in der Pädiatrie“ in der Russischen medizinischen Akademie für Facharzt-Weiterbildung (Moskau) hinzu.

1991 hat er auf das um diese Zeit entstandene wissenschaftlich-praktische medizinische Zentrum für Autorenmethoden gewechselt, das später zum Institut für Klinische Rehabilitation reorganisiert wurde und wo er als Chefanästhesiologe tätig war.

1996 hat er in der Russischen medizinischen Akademie für Facharzt-Weiterbildung (Moskau) einen Spezialisierungskurs in Anästhesiologie, Intensivtherapie und Reanimation in der Pädiatrie absolviert. 1998 hat er die Vorlesungen und Vorträge im Rahmen der Weiterbildungskurse „Anästhesiologie und Reanimation" bei der Föderation der Fachärzte für Anästhesiologie und Reanimation besucht.

Im Laufe seiner Tätigkeit hat er sich als erfahrener Facharzt gezeigt, der sich ständig weiterbildet und neuste medizinische Innovationen erforscht. Yerschov Vadim Lvovich hat mehrere Arbeiten zu den Problemen der Anästhesiologie und Hämodynamik bei ICP-Patienten veröffentlicht. 1996 hat er einen Vortrag zu seinen Erfahrungen mit mehr als 1000 ambulanten Narkosen bei ICP-Patienten beim Anästhesiekongress in Wien (Österreich).

Im Laufe seiner Tätigkeit bleibt Yerschov Vadim Lvovich Er geht verständnisvoll vor und kümmert sich ebenso intensiv wie rücksichtsvoll um die Betreuten. Unter seinen Kollegen genießt er hohes fachliches Ansehen und Beliebtheit unter den Patienten.

Zurück